Mittwoch, 18. Januar 2012

Praktikum - Tag 3

Jemand hantiert Schloss herum.Die Tür öffnet sich. Man hört Schritte. Dann ... ein vergnügtes "Da bin ich Leute"...



TATATaaaa von Johanna aus dem Bett geschmissen worden...obwohl ich doch hätte ausschlafen können..
Nichts zum machen, ich bin hellwach.Schnell wird der Frühstückstisch gedeckt und Olav und Vanessa klopfen an die Tür.Sie haben Brötchen mit gebracht. Wir 5 machen uns eine kleine gemütliche Runde.
Danach geht es für die anderen mal wieder ans Lernen. Ich nutze die Zeit, um mir ein neues Atebas zu machen. (Atebas sind eine TRadition aus Afrika.Es werden bunte Wollfäden stramm um eine Haarsträhne gewickelt.)
Bevor es dann zur Arbeit geht wärme ich mir schnell die Nudeln auf, um dann ganz ohne Verirren zum TPZ zu fahren. Ich muss gestehen , davor kaufe ich mir noch schnell einen tollen schwarzweißen Pünktchenrock .
Beim TPZ angekommen kann ich sofort wieder umdrehen, denn ich habe vergessen,dass heute Tanzprobe auf der Werkstattbühne im Industriegebiet angesagt ist. Hier machen sich schon die 5-7 Jährigen mit Fangenspielen warm als ich endlich dort ankomme. Ich setze mich und schaue erst einmal zu.Nach der Stunde gibt es ein Spiel: Fußsalat. Tanzlehrin Carolin muss mit Augen zu , die ausgestreckten Füßen ihren Schützlingen zuordnen. Gut das die Kinder nicht merken das sie schummelt.
Ich schaue mir wegen des Regens noch 3 weitere Gruppen an, die letzte die ich seh ist wirklich gut. Sie sind zwischen 16 und 17 und die Coreo sitzt schon bei nahe. Gut, dass die keinen Schimmer davon haben, dass ich gerade bei den 7jährigen mit gehüpft bin... Mittlerweile ist es halb acht. Die Mädchen in der WG fragen sich bestimmt schon wo ich bleibe. Trotz des wiederlichen Regens fahre ich zurück zu Wohnung..

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

What is a friend?

Loading...